Die A-Juniorinnen des SV Trelde-Kakenstorf haben in Niedersachsens höchster Jugendspielklasse der TNB Verbandsliga in ihrer Staffel den Sieg errungen. Sieger der Parallelstaffel wurde das Team vom DTV Hannover I. Bedingt durch COVID-19wird in diesem Jahr die Meisterschaft nicht ausgespielt. „Das wäre für uns schon sehr, sehr reizvoll und ein absolutes Highlight gewesen. Schade, dass das nicht möglich ist“, so die Mannschaftsführerin Liv-Grete Laarmann. Die Ehrung für die erfolgreichen Mädels und Team-Coach Silke Laarmann erfolgte jetzt auf Vereinsebene durch die beiden Abteilungsvorstände Paul (Jürgen) Flothow und Gernold Spletter. „Wir haben in diesem Jahr unser kleines Fest für große Sieger leider auf Sparflamme setzen müssen. Soweit ich weiß, gab es in der TNB-Region Süderelbe bisher auch noch kein Juniorinnen-Team, das so erfolgreich war, wie unsere Mädels“, so Spletter voller Stolz. Die Jüngsten im Team, Jessica Haus und Kim Nicole Loel, wurden on top für ihre Erfolge bei den diesjährigen Jugendmeisterschaft der TNB-Region Süderelbe geehrt. Jessica gewann das Finale der W14 mit 6:1 / 6:3 gegen Joanna Rieger, TSV Otterndorf. Im Finale der W18 trafen die Teamkolleginnen Kim Nicole und Liv-Grete aufeinander. Die Entscheidung fiel nach 6:3 / 3:6 in den Sätzen erst im Match-Tiebreak mit 11:9 zu Gunsten von Kim, die für den Hittfelder TC antrat. Erfolgreich im Finale der M14 war auch Liv-Gretes Bruder Tomme, der gegen Jamie Alexander Vonmetz, HittfelderTC, mit 6:1 / 6:3 gewann.

Bild: Strahlende Gesichter (vl): Laura Rombs, Jessica Haus, Kim Nicole Loel, Liv-Grete Laarmann, Tomme + Silke Laarmann - es fehlt Madleen Michels.

Die A-Juniorinnen stellen sich vor