A-Juniorinnen des SV Trelde-Kakenstorf besiegen das Team vom DTV Hannover

Der DTV Hannover ist ein reiner Tennisclub mit 16 Freiplätzen, über 1.200 Mitgliedern und mehr als 50 Mannschaften  im Punktspielbetrieb. Ein absolutes Schwergewicht im niedersächsischen Tennissport. Dort bei Punktspielen auch nur ein Bein an die Erde zu bekommen, ist schon eine Herausforderung.

Mit diesem Gefühl hatten sich auch die Mädels vom SV Telde-Kakenstorf am Samstag auf den Weg nach Hannover gemacht.
Es gab nichts zu verlieren, sondern nur zu gewinnen.  
Und sie haben es einfach getan: 3:1 Führung nach den Einzeln!
Madleen Michels (LK 14) besiegte ihre Gegnerin (LK 11) im Match-Tiebreak mit 12:10. Gleiches gelang Jessica Haus (LK 18) im Match-Tiebreak mit 10:8. Und Liv-Grete Laarmann (LK 15) gewann gegen die an No. 2 gesetzte Spielerin (LK 13) mit 7:5 / 6:1. Im Doppel holten dann Liv-Grete und Kim Loel im 2. Doppel mit einem klaren 6:0 / 6:3 die wichtigen 2 Punkte zum Gesamtsieg. Im Jugendbereich werden in der Verbandsliga im Doppel für einen Sieg jeweils 2 Punkte gutgeschrieben.

Mit einem 5:3 Sieg im Gepäck, einem verschmitzten Lächeln auf den Lippen und jede Menge aufgetanktem Selbstbewusstsein begaben sich die Mädels freudestrahlend auf die Rückreise. „Das ist“, wie der Vorsitzende und Jugendwart des Abteilungsvorstandes Tennis, Gernold Spletter, es formulierte, „der bisher größte Erfolg einer Jugendmannschaft in der über 30jährigen Tennishistorie unseres Vereins.

Wir sind alle sehr, sehr stolz auf unsere Mädels!“ Kleiner Wermutstropfen am Rande: Das für Sa., 12.09., 10:00, angesetzte Heimspiel gegen den HTV Hannover entfällt, da die Hannoveraner ihr Team zurückgezogen haben.

Die A-Juniorinnen stellen sich vor